Special Pierre – Ce drôle de Petit Pierre

Special Pierre Foto (c) Alexander Ehhalt

Das Tanztheaterstück erzählt die Geschichte der Freundschaft und Liebe zwischen Pierre, einem merkwürdigen Schnorcheltier und der pflichtbewussten Putzfrau Grenadine. Es ist eine Parabel über Freundchaft, Integration und Anders-Sein.

Als Schnorcheltier ist Pierre alles andere als gewöhnlich und sein sehnlichster Wunsch ist es, wie ganz normale Kinder zur Schule zu gehen.
Grenadine und er lernen sich im Schulhof kennen und sie erkennt sehr schnell wie liebenswürdig Pierre trotz seines Anders-Seins ist.
Viele Begabungen schlummern in dieser Andersartigkeit und Grenadine hilft ihm mit ihrer Freundschaft mutig zu diesen zu stehen.
Gemeinsam mit ihr überwindet Pierre die Widerstände und Frustrationen, die auf ihn in der Schule warten und gewinnt ihr Herz.

Tanzend, zwischen Hip Hop und Zeitgenössischen Tanz nehmen Pierre und Grenandine ihre kleine und große Zuschauer zu einem Tanzworkshop in der Welt des Tanzens mit , in der jeder Körper und Bewegung einzigartig und grenzenlos wird.

Special Pierre – Ce drôle de Petit Pierre ist eine länderübergreifende Tanzproduktion für Kinder und Erwachsene.

Aufführungen finden in Deutschland und Frankreich statt.

Choreografie und Inszenierung : Christina Liakopoyloy
Tänzer: Josef Simon und Andrea Böge
Musik: Julia und Zelia Fonseca und als Gast Tobias Blaschke
Bühnenbild: Motz Tietze
Lichtdesign: Uli Nickel
Lichttechnik: Florian Siebert

Aufführungen:

8./10./11.2.2018, Karlstorbahnhof Heidelberg

24.2.2018 um 14.00 Uhr Musikschule Horrenberg-Dielheim, Dielheim

28.2.2018 und 1.3. 2018, Französische Kinderklinik St. Pierre bei Montpellier

22.04.2018 Eintanzhaus, Mannheim 16 Uhr anschließend Workshop für Kinder
Ein Tanz Haus – Karten und Details

Tango Workshops für Anfänger 2018


Tango Argentino Workshops für Anfänger und Einsteiger gibt es bei uns an folgenden Wochenenden.
Samstags jeweils von 12:30 bis 14:00 Uhr, sonntags jeweils von 11:00 – 13:00 Uhr.
WS-Gebühr für beide Tage 50,- Euro pro Teilnehmer/in. Die Workshops finden in unseren Räumen in der Nostos Tanzwerkstatt, Türmergasse 1, 69124 Kirchheim – Heidelberg (Haltestelle Odenwaldstrasse) statt. Online-Anmeldung ist möglich. Eine Anfahrtskizze gibt es auch.

  • Sa. 27. / So. 28. Januar 2018
  • Sa. 17. / So. 18. Februar 2018
  • Sa. 10. / So. 11. März 2018
  • Sa. 10. / So. 31. März / 1. April 2018
  • Sa. 28. / 29. April 2018
  • Sa. 05. / 06. Mai 2018
  • Sa. 16. / 17. Juni 2018
  • Sa. 14. / 15. Juli 2018

gleich anmelden Read more Tango Workshops für Anfänger 2018

Tango-Reise Nafplio 2018

Nafplio

Wir laden Euch herzlich zum Tango-und Badeurlaub in Nafplio Pelopones ein, in der Zeit vom 26.5 – 02.06. 2018. Wir bieten : 15 Stunden Tangounterricht, 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück im 4 Sterne Hotel in der Altstadt von Nafplio. Vermittlung von Tanzpartner/in möglich. Qualifizierter Unterricht, wir arbeiten an Schrittechnik, Haltung, Rhythmus und Kommunikation des Paares. Themen: Geh-und Drehtechnik, Boleos , Sacadas, Richtunswechsel und choreographische Kombinationsmöglichkeiten. Es unterrichtet Christina Liakopoyloy, ausgebildete Tänzerin , Choreographin, Lehrbeauftragte an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und and der Hochschule für Musik und Theater München.

580 Euro pro Person. (Einzelzimmerzuschlag pro Woche 130 Euro) Anmeldung unter: Nostos Tango, Christina Liakopoyloy, tel 0049(0)1778440844

Hin- und Rückflug sind NICHT im Preis enthalten und müssen von den Teilnehmern selbst organisiert werden.

In der näheren Umgebung von Nafplio befinden sich das antike Theater von Epidayros und die antike Stätte von Mykine .

Liminal Drift

liminal drift
Liminal Drift – Foto Alexander Ehhalt
In mehreren Ländern der Welt, insbesondere in Ländern mit einer anhaltenden Wirtschaftkrise schließen sich Frauen zusammen und erschaffen eine neue politische Ökonomie, die auf kooperative Formen der Reproduktionsarbeit beruht. Sie entwickeln kollektive Überlebens-strategien ohne vom Markt abhängig zu sein.
Es entsteht eine neue Frauenbewegung, die vom Konzept des Gemeinguts als Ausdruck einer einzigartigen Weltsicht mit einer spezifischen Vorstellung vom Raum, Zeit, Leben und dem menschlichen Körper verstanden wird.
Der Begriff „ Körper- Gebiet“ versteht sich als ein Konzept, das den Körper und das Land als Teile eines Kontinuums betrachtet, die beide über ein historisches Gedächnis verfügen.
Der neue Feminismus verteidigt nicht nur die schon existierende Welt der kulturellen Erbe.
Er beschreibt, politisch gesehen, die neuen Gemeingüter- neue Formen der Kooperation des Teilens von Reichtum und der Solidarität.
Das Tanztheaterstück „ Liminal Drift“ von Christina Liakopoyloy greift mit der Erzählung dreier Frauenschicksale metaphorisch auf die Idee der neuen Frauenbewegung zurück und möchte gleichermaßen am Befreiungsprozess des „ Körper- Gebiets“ teilhaben.

28./29.9.2017, Premiere Hebelhalle Heidelberg, 6./7./.8./ 12./13. Oktober 2017 jeweils um 20.00 im Tikk Karlstorbahnhof.

„Ein Tanztheater mit subtiler Bildersprache“ schreibt die Rhein-Neckar-Zeitung

One to Two

Im Rahmen des Festivals Freier Tanz im Delta VII präsentiert das Nostos Tanztheater
One to Two
Choreographie: Christina Liakopoyloy
Tänzer : Elisabeth Kaul, Tonia Kyriakou, Jonas Frey
Eine Frau sucht nach ihren Schritten. Entschlossen fixiert ein Mann sein Ziel. In der Gefangenschaft des narzistischen Ichs zeigen sich die eigenen Wege unverändert gleich. Bis ein Fremder die Lebensbühne durchkreuzt.One verwandelt sich.Two entsteht.
Ein choreographisches Abenteuer über das Entstehen menschlicher Verbindungen.
www.nostos-tanztheater.org

10. Juni 2017
Theater Felina- Areal
Holzbauerstr.6-8 , 68167 Mannheim

Tickets : 0621/3364886 or karten@theater -felina-areal.de

Hip Hop Klasse für Erwachsene mit Andrea Böge

Hip Hop Klasse für Erwachsene mit Andrea Böge ab 3. April 2017 fortlaufendes Training von 18.30-19.30

Ort : Nostos Tanzwerkstatt, Rohrbachertst.8 , 69117 Heidelberg
Anmeldung : info@nostos – tanztheater.org, tel .01778440844
Beitrag 105 Euro für 3 Monate

Andrea Böge erhielt ihre tänzerische Ausbildung in zeitgenössischen Tanz und Hip Hop mit seinen Stilrichtungen „Popping“, „Locking“ , „House“ und „New Style“ in England , USA und Frankreich.
Sie ist Mitglied des Choreographenkollektivs „Dance Unity“, Choreographin der Kompanie „E- Motion“irm und an der jungen Oper in Stuttgart.
Sie unterrichtet unrbanen Tanz an der Hochschule für Tanz in Frankfurt.

Nostos Tanzwerkstatt bei den Kulturagenten

Kulturagenten für kreative Schulen“ ist ein Modellprogramm der gemeinnützigen Forum K&B GmbH, initiiert und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator, kofinanziert durch das Land Baden-Württemberg und in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Kooperationspartner in Baden-Württemberg ist die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung.
Die Tanzwerkstatt des Nostos Tanztheaters ist mit mehreren Projekten im Programm vertreten.

Geschwister-Scholl-Werkrealschule Mannheim

Grund- und Werkrealschule Bad Rappenau